Home » Die Sehnsucht einer geschiedenen Frau!: Erotischer Roman by Sunny Munich
Die Sehnsucht einer geschiedenen Frau!: Erotischer Roman Sunny Munich

Die Sehnsucht einer geschiedenen Frau!: Erotischer Roman

Sunny Munich

Published
ISBN :
Kindle Edition
160 pages
Enter the sum

 About the Book 

Chantal Trémoille, eine Frau Anfang Dreißig, gutaussehend, beruflich erfolgreich, steht plötzlich vor den Trümmern ihrer Ehe!Hilflos muss sie erkennen, dass Sex offenbar mehr zählt als Liebe. Dass all jene Werte und Moralvorstellungen, denen sieMoreChantal Trémoille, eine Frau Anfang Dreißig, gutaussehend, beruflich erfolgreich, steht plötzlich vor den Trümmern ihrer Ehe!Hilflos muss sie erkennen, dass Sex offenbar mehr zählt als Liebe. Dass all jene Werte und Moralvorstellungen, denen sie bisher vertraute, nichts sind gegen die hemmungslose Begierde der Männer.Und als dann auch noch ihre berufliche Karriere zu scheitern droht, wird alles noch schlimmer. Da ist der dominante William Jenkins, der sie sofort in seinen Bann zieht. Soll sie sich ihm hingeben, obwohl es nur aus Ehrgeiz geschehen würde? Und da ist Louis, ihr geschiedenen Ex-Mann. Auf einmal will er sie zurück und stellt sie vor die Wahl.Aber es ist zu spät. Chantal weiß längst, für wen sie sich entscheiden muss...Dieser sinnliche und hocherotische Leckerbissen der Sonderklasse ist zweifellos eine faszinierende und spannende Lektüre für anspruchsvolle Leser. Lassen Sie sich in die wundervolle Welt der Liebe und Erotik entführen, ohne Prüderie und falsche Scham, dafür mit Zärtlichkeit und Gefühl erzählt.Ein Buch, das hervorsticht aus der Flut der Sexliteratur, das schriftstellerische Qualität mit schärfster Erotik verbindet.LESEPROBE:Chantal folgte ihm traumwandlerisch um ihren eigenen Schreibtisch herum. Genau wie eben ließ sich Louis in den breiten Sessel sinken. Diesmal jedoch streckte er seine Beine ganz lang aus.„Vor allem werden wir über alles reden, Chantal. Ist doch dumm, wenn man sich immer über die-selben Kleinigkeiten streitet, nicht wahr?“Ohne Eile machte er den Reißverschluss seiner teuren Anzughose auf. Chantal lächelte zaghaft.„Louis, was hast du vor?“, fragte sie verwirrt.„Du darfst mir jetzt einen blasen. Ich möchte gerne in deinen Mund spritzen, Chantal, sofort.“„Wie bitte? Jeden Moment kann doch jemand kommen.“Ängstlich, aber auch ein wenig begierig blickte sie auf sein Glied, das sich provozierend aus seinem Hosenschlitz herauszog.„Dann setz dich auf meinen Schwanz, wenn du Angst davor hast, mir einen zu blasen. Es fällt weniger auf, wenn wir ficken... komm, lass mich nicht warten... ich geil auf dich!“Louis streckte befehlend seine Hände aus. Ergeben raffte Chantal ihren Rock bis zum Bauch hoch. Dann stellte sie sich so hin, dass sich ihre Füße rechts und links von seinen ausgestreckten Beinen befanden.„Wir müssen uns aber wirklich beeilen!“, erklärte sie und ging etwas in die Hocke.Mit zwei Fingern zerrte Louis den pastellfarbenen Slip beiseite, sodass ihre fleischige glatt rasierte Schamspalte zugänglich wurde. Dann führte er seinen harten Schwanz an ihre Vagina.„Oh Louis, ist das schön!“, stöhnte sie überglücklich auf, als der steife Penis in ihre Scheidenhöhlung kam. Sie war, wohl eine Folge der unmöglichen Situation, bereits sehr feucht.Louis nutzte diesen Umstand aus. Keine Zeit verlierend, bohrte er seinen mächtigen Pint tief in ihren gefügigen Unterleib. Das war weiter kein Problem, denn er brauchte Chantal ja nur nach unten zu drücken.„Ich bewege mich jetzt, ja?“Das letzte Wort war noch nicht verklungen, da ließ Chantal bereits ihr Becken im Kreis rotieren. Dabei achtete sie darauf, dass sie den Kontakt mit Louis nicht eine Sekunde lang verlor. Es war zwar nicht genau die gleiche Stellung, eher eine schwierigere, weil sie dabei stehen musste, aber trotzdem fühlte sie etwas von der gleichen hemmungslosen Begierde in sich, die sie empfunden hatte, als sie im Waldweg auf William saß, mit seinem